Hauptsätze der Wärmelehre

1. Hauptsatz der Wärmelehre

DeltaU= W + Q

DeltaU .... Änderung der inneren Energie
W ....Arbeit (Volumsarbeit)
Q .... Wärmezufuhr

Innere Energie

ist direkt proportional zur absoluten Temperatur

Volumsarbeit

kann man folgendermaßen berechnen:
W = p.DeltaV
W....Volumsarbeit
p....Druck
DeltaV....Volumsänderung

Wärme ist eine Energieform!

2. Hauptsatz der Wärmelehre:

Wärme fließt selbststängig nur von einem Körper höherer Temperatur zu einem Körper niederer Temperatur.
Durch Energiezufuhr (Motor) ist auch der umgekehrte Vorgang möglich (Kühlschrank).

Es gibt zwei Arten von Vorgängen: reversible Vorgänge (umkehrbar) und irreversible Vorgänge (nicht umkehrbar).

Die Entropie in einem abgeschlossenen System nimmt immer zu.

3. Hauptsatz der Wärmelehre:

Der absolute Nullpunkt ist nicht erreichbar!

Grafik Text
  • Stefan Schedl (ipix.gif)
  • Nelli Baumgartner
  • Eva Kreuter
Anfang IPIN

Letzte Änderung / Last update: 23. 4. 1999