Prinzip von Huygens
Christian Huygens (1629-1695) erklärte im 17. Jh. die Reflexion und die Brechung von Lichtstrahlen durch ein nach ihm benanntes Modell. Es gelang ihm damit, die Gesetze für Reflexion und Brechung von Licht herzuleiten.
IPIN

Die Einzelheiten des Modells

Jeder Punkt, der von einer Welle erfasst wird, ist Ausgangspunkt einer Elementarwelle, die sich nach allen Richtungen (kreisförmig bzw. kugelförmig) ausbreitet.

Die Überlagerung dieser Elementarwellen ergibt die neue Wellenfront.

Die Wellenausbreitung wird im Huygensschen Prinzip modellhaft beschrieben. Folgende Vereinfachungen werden dabei gemacht:

  1. Die Wellenausbreitung wird nur in einer Richtung betrachtet.
  2. Die Wellenausbreitung wird in Teilschritte zerlegt (tatsächlich ist der Vorgang kontinuierlich).
  3. Im Modell ist die Einhüllende von Elementarwellen die Wellenfront.

Text Grafik
  • Irene Brauneis
  • Eva Wolf (7A Klasse)
  • Katrin Bräuer, Marlene Holzweber (7A Klasse): wel-elem.gif
  • Herwig Reidlinger (huyg-pr.gif)
Anfang IPIN

Letzte Änderung / Last update: 23. 4. 1999