Temperatur und Thermometer

Temperatur ist eine Physikalische Grundgröße. Bei Temperaturerhöhung dehnen sich Stoffe aus. Dieses Prinzip macht sich das Flüssigkeitsthermometer zu Nutze. Es besteht aus einem dünnen Rohr, das mit Flüssigkeit gefüllt ist. Quecksilberthermometer sind etwa zwischen -30°C und +300°C, Alkoholthermometer etwa zwischen -100°C und +50°C verwendbar.Eine andere Art des Thermometers ist das Bimetallthermometer ("bi" heißt "zwei"): Eine Spirale aus zwei miteinander verbundenen dünnen Metallstreifen verschiedenen Materials (z.B.: Zink und Kupfer) rollt sich, je nach Temperaturänderung, aus oder ein. Die Bewegung wird auf einen Zeiger übertragen.

Arten von Temperaturskalen

In den meisten Ländern Europas ist die Celsiusskala gebräuchlich. Sie geht auf Anders Celsius (1701- 1744), einem schwedischen Astronomen, zurück. Er hat als erster Eispunkt und Siedepunkt des Wassers als Fixpunkte verwendet und ihnen die Zahlenwerte von 0 und 100 zugeordnet. Celsius hat allerdings den Eispunkt mit 100 und den Siedepunkt mit 0 bezeichnet. Erst später hat man sich auf die umgekehrte Zuordnung geeinigt.

Der Abstand zwischen dem Eispunkt und dem Siedepunkt wird dabei in 100 gleiche Teile geteilt. Ein solcher Teil heißt Grad (°C).

In dieser im Alltag üblichen Celsiuskala werden die Temperaturen über null Grad als Plusgrade (+) bezeichnet und die Temperaturen unter null Grad als Minusgrade (-) bezeichnet.

Um die Minusgrade zu vermeiden wird in den Naturwissenschaften häufig die Kelvinskala verwendet. Sie ist zu Ehren des Physikers William Thomson (später Lord Kelvin) benannt, der bis 1907 in Glasgow tätig war. Ein Grad auf der Kelvinskala (1 Kelvin) ist gleich einem Grad auf der Celsiusskala, jedoch liegt der Nullpunkt bei etwa -273°C (absoluter Nullpunkt).

Im Jahre 1714 gelang Gabriel Daniel Fahrenheit (1686-1736) die entscheidende Verbesserung , indem er Quecksilber als Thermometerflüssigkeit benutzte. Als Fixpunkte nahm Fahrenheit den niedrigeren Gefrierpunkt einer Salzllösung und die Körpertemperatur.Die Fahrenheitsskala wird in GB, USA, Canada, Australien und Neuseeland verwendet.

Die höchste bisher auf der Erde gemessene Lufttemperatur (San Luis Potosi, Mexiko) betrug +58 °C, die niedrigste (Wostok, Antarktis) lag bei -88°C.

Weitere Informationen zu diesem Thema im WWW

Grafik Text WWW-Verzweigungen
  • Stefan Schedl (ipix.gif)
  • Jan Sagbauer und Stefan Toifl (g-thermo.gif)
  • Jan Sagbauer
  • Stefan Toifl
  • Karin Rockenbauer
Anfang Homepage IPIN

Letzte Änderung / Last update: 23. 4. 1999