SONNE

Griaß eich ihr Madln, servas es Buam!

Menschenskinder, ist das hier toll. Ihr versäumt wirklich etwas. Ich (für alle Banausen die mich bis jetzt noch nicht an meinem einmaligen Stil erkannt haben: Xyxtros 523/bz9 vom Jupiter) mache gerade Urlaub auf der Sonne und hab erst eine Verbrennung 30.Grades. Und urbillig ist dieser Aufenthalt. Mein Freund Mars und ich zahlen nur 234 goldgepresste Latiniumplatten - für umgerechnet 6 Erdenwochen. Also wenn das nicht mega ist, was?

Sonnenflecken Untergebracht sind wir im 23 Sterne-Hotel „Zur Sonne" auf einer der Sonnenflecken.
Diese großen Flächen deren Temperatur um mehr als 1000°C geringer ist als die Oberflächentemperatur der Sonne, heben sich im Kontrast deutlich von der Sonnenoberfläche ab. Ihre Entstehung hängt mit starken Magnetfeldern zusammen, die bis zu 10.000 mal stärker als das Erdmagnetfeld sind. Die Sonnenflecken treten alle elf Jahre besonders häufig auf.

Mein Freund Mars hat sich an den ersten Tagen unseres Aufenthaltes auf der Sonne, etwas bedrückt und niedergeschlagen gefühlt. Und zwar deswegen, weil er diese große Anziehungskraft nicht gewohnt war. Mit seinen 60kg ist er sich nämlich genauso schwer vorgekommen, wie jemand mit 180 000kg auf der Erde. Naja, man gewöhnt sich daran, aber große Sprünge können wir zur Zeit nicht machen.

Drei mal in der Woche gehen wir in die Sauna, wo es nicht so heiß ist. Jetzt fragst du dich bestimmt, was ich mit „nicht so heiß" meine. Na gut, ich versuch's zu erklären.

Auf der 35. Straße der linken Ferrengi-Gasse 195746 gibt es eine Sauna wo wir halt immer hingehen. Dort hat uns Dr. Sonnenstich verklickert wie das abläuft:

Die große Energie erhält die Sonne ( sie besteht zu75 % Wasserstoff und 23% Helium) aus der Kernverschmelzung von Wasserstoffkernen zu Heliumkernen. Die Kernprozesse finden im Inneren der Sonne bei Temperaturen von ungefähr 15 Million °C statt. Die freiwerdende Energie wird hauptsächlich durch Strahlung nach außen transportiert. Nur in der obersten

Schicht, der Konvektionszone, wird die Wärme durch Gasströmungen weitergeleitet. In dieser Schicht tritt ein starker Temperaturabfall auf.

Na, alles klar? Jetzt weißt warum die Saunas auf der Sonne nicht so heiß sind.

Im Magazin „Täglich Sonne" habe ich jetzt gelesen, dass an Hand der Sonnenflecken die Rotation der Sonne genau untersucht werden kann. Dabei zeigt sich, dass die Sonne nicht wie ein fester Körper rotiert. Am Äquator dauert eine Umdrehung etwa 25 Tage, während eine Umdrehung an den Polen über 30 Tagen dauert.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis lässt sich von eurer Erde aus über der Photosphäre eine rötlich leuchtende Schicht erkennen. Die Chromosphäre (Farbsphäre) besteht aus rötlich leuchtendem Wasserstoffgas.

Corona
Protuberanzen In der Chromosphäre treten andauernd Eruptionen von heißer Sonnenmaterie auf. Diese werden als Protuberanzen gezeichnet, können bis zu 300.000 km hoch sein und reichen weit in die äußerste Hülle der Sonne, in die sogenannte Korona.

Dort habe ich vor 2 Tagen eine echt starke Bungy- Jumping-Party miterlebt. Die Klingonischen Baioraner haben dort wahnsinns Kunststücke hingelegt, wo ich so richtig zum Schwitzen gekommen bin.

Naja, so weit meine Urlaubsgrüße an Euch alle, meine unterentwickelten Erdenfreunde. Schade, dass ihr nicht mitgekommen seid. War euch vielleicht die Anreise zu lang? Kann ich gut verstehen, denn schließlich würdet ihr mit euren lächerlichen Autos (mit 100 km/h) 171 Erdenjahre brauchen.

Aber vielleicht seid's nächstes Jahr beim 17. Galaxiejugendtreffen auf dem Pluto. (Dort ist übrigens mein Freund Plutkopf Hahn - freu mich eh schon drauf ihn wiederzusehen).

Also, see you und Astalavista Babies

Durchmesser 1,4 Millionen km
Masse 330000 mal mehr als die Erde
Oberflächentemperatur 5500 °C
Temperatur im Zentrum 15 Millionen °C
Leuchtkraft 390 Trillionen Megawatt

Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto
Anfang Text: Guido H. Fitz (6a) und Christoph Hahn (6a) IPIN

Letzte Änderung / Last update: 26. 7. 2000